E-Bike Akku Guide: Lebensdauer – Reichweite – Lagerung

Neben dem Motor ist der Akku eines E-Bikes als leistungstragendes Bauteil wesentlich für die Gesamtperformance eines E-Bikes verantwortlich und wird dabei dauernd und ungleichmäßig beansprucht. Dabei wirken nicht nur systeminterne bzw. durch den eigentlichen Betrieb bedingte Faktoren auf die Energiezellen, sondern auch äußere Einflüsse wie zum Beispiel die Umgebungstemperatur und das Bedienverhalten des Nutzers. In diesem Artikel haben wir Informationen und Tipps für Sie zusammengestellt, die Ihnen bei der Bedienung und Nutzung Ihres E-Bike-Akkus als Anleitung dienen können.

Batteriemanagement bei E-Bike Akku

Eine vollständige Entladung bzw. Tiefenentladung wird bei E-Bike-Akkus durch das interne Batteriemanagementsystem effektiv verhindert. Ebenso regelt das Batteriemanagementsystem die Energieleistung herab, wenn der Akku zu heiß wird, oder andere Betriebsumstände den Akku beeinträchtigen.

 E-Bike Akku Lebensdauer

Die Lebensdauer eines Akkus hängt im Wesentlichen von vier Faktoren ab:

  • der Intensität der Beanspruchung
  • der Lagerungstemperatur
  • dem Ladenzustand des Akkus bei der Lagerung
  • und der Hitzeeinwirkung bzw. Umgebungstemperatur.

Die Intensität der Beanspruchung des Akkus kann entsprechend der Topografie oder Verkehrssituation, in der das E-Bike genutzt wird, nur eingeschränkt beeinflusst werden. Es ist jedoch ratsam, den Motor im optimalen Wirkungsgrad zu betreiben. Diesen erreichen Sie bei einer konstanten Trittfrequenz von über 50 min-1. Langsames Treten bzw. hohe Gänge kosten somit mehr Energie. Weiterhin ist eine möglichst gleichmäßige Fahrweise wirtschaftlich, häufigeres Bremsen und Anfahren kostet hingegen Energie. Darüber hinaus ist der Reifendruck zu beachten, der immer möglichst hoch gewählt werden sollte.

E-Bike Akku im Winter

Mit sinkender Temperatur nimmt die Leistungsfähigkeit des Akkus ab. Im Winter müssen Sie daher auch mit einer reduzierten Reichweite rechnen. Diesen Temperatureinflüssen kann man durch die Verwendung von Thermoschutzhüllen teilweise entgegenwirken.

Akku Lagerung

Bei der längerfristigen Lagerung ist zu beachten, dass der Akku optimalerweise einen Energiegehalt von 30% bis 60% haben und die Umgebungstemperatur zwischen 0 °C und 20 °C betragen sollte. Zur Lagerung kann der Akku dabei aus dem E-Bike entnommen werden.